Können Menschen mit Hundehaarallergie auch einen Hund halten?

Auf diese Frage gibt es keine klare Antwort. Auf jeden Fall können viele Allergiker mit einem Pudel gut leben und sich den Traum vom eigenen Hund erfüllen.

 

Der Pudel verliert sehr selten Haare und ist nicht von saisonbedingtem Fellwechsel betroffen. Da die lockigen und welligen Haare nicht ausfallen, sondern wie Menschenhaare immer weiter wachsen, muss er regelmässig geschoren werden.

Seit einigen Jahren gibt es Pudelmischungen, wie z.B. Labradoodle, Goldendoodle oder Cockerpoo, die für viel Geld verkauft werden. Bei diesen Mischlingen weiß man nicht, welches Fell der Elterntiere durchschlägt. Das Welpenfell läßt sich erst mit 1 Jahr testen, ob es für Allergiker geeignet ist. Da gab es schon viele Tränen, wenn sich Kinder wieder von ihrem liebgewonnenen Haustier trennen mußten.

Warum dann nicht gleich einen Pudel aus einer kontrollierten Zucht?

Allergikerhund